Home
Über uns
Service
Kontakt
 


Die Kühhude ist ein 300 Jahre altes Kanongut, auf dem zwei Kanonisten-Familien angesiedelt wurden. Die Familie Lauber änderte durch Heirat den Namen in Althaus am Anfang des 20.Jahrunderts. In Absprache mit dem Begründer der Jugendherbergen, Herrn Schirrmann wurde auf der Kühhude (Kuhweide) 1912 eine Jugendherberge eröffnet. Das geschah ein paar Wochen nach der Eröffnung der ersten Jugendherberge Deutschlands in Altena. 1953 wandelte man diese in ein Landschulheim um, welches bis in die 90ger Jahre bestand. Ende März 2005 wurde das Kühhude-Café im alten Haus der Jugendherberge eröffnet.


Der stilvoll eingerichtete und gemütliche Gastraum, von wo man einen herrlichen Ausbilck genießen kann, bietet derzeit 40 Sitzplätze.

Wie erreicht man nun die Kühhude?

Unterteilt man das Sauerland in Hochsauerland, Wittgenstein und Siegerland, so findet man die Kühhude bei Bad Berleburg in Wittgenstein. Am besten erreicht man Wittgenstein durch die Autobahn A4 von Köln im Westen. Danach wählt man die Abfahrt Olpe nach Kreutztal, Richtung Hilchenbach, Erndtebrück, Bad Berleburg oder fährt auf der A45 nach Siegen weiter. Von dort aus folgt man nur noch der Beschilderung über Netphen nach Bad Berleburg. Ebenso ist eine Anfahrt über Gießen, Marburg möglich, wobei man da der Beschilderung nach Bad Laasphe folgt und dann weiter nach Bad Berleburg. Oder man nimmt die Strecke über Winterberg oder Schmallenberg nach Bad Berleburg. Die Bundesstraße B480 fürhrt durch Bad Berleburg hindurch.


In Bad Berleburg von süden kommend fahren Sie durch die Stadt hindurch und an der letzten Kreuzung vor dem Ortsausgang biegen Sie nach links ab. An der Ecke steht ein Gasthof/Hotel und Hinweisschildern, denen Sie folgen können. Ca. 6 km weiter finden sie uns direkt an den wichtigsten Wanderrouten gelegen. Der Rothaarsteig, der Europäische Fernwanderweg und der Wittgensteiner Panoramaweg treffen sich alle auf Kühhude. Tun Sie es doch auch mal!

 
Top